Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Wir schreien auf gegen Zwangsprostitution

06 Nov, 19:00 - 21:00

Sexsklaverei gibt es auch heute noch!

Gemeinsam mit dem Verein Projekt Schattentöchter wollen wir uns engagieren gegen Menschenhandel & Sexsklaverei.

Die Veranstaltung „Wir schreien auf gegen Zwangsprostitution“ ist nicht nur eine Infoveranstaltung, sondern auch eine Initialzündung für den persönlichen Einsatz.

Komm vorbei! Wir freuen uns auf dich!

Der Vereins „Projekt Schattentöchter e.V. wurde 2017 ins Leben gerufen. Schattentöchter arbeiten mit Frauen in der Prostitution – u.a. mit solchen, die sich mit dem Gedanken tragen aus dem Milieu auszusteigen – sowie mit Opfern von Menschenhandel und Zwangsprostitution.
Die Arbeit gliedert sich in vier Bereiche: Streetwork, Unterhaltung einer Schutzeinrichtung, Öffentlichkeitsarbeit sowie den Bereich Teamgesundheit und Weiterbildung.
Durch die wöchentlich durchgeführte, aufsuchende Arbeit in der Region will der Verein in der Prostitution tätigen Frauen Hilfe und Unterstützung in ihrem Alltag anbieten. Die Erfahrung zeigt, dass an erster Stelle der Aufbau einer Beziehung zu den Frauen erforderlich ist, bevor diese entsprechende Angebote annehmen. Aus diesem Grund ist uns der regelmäßige Besuch der Frauen sehr wichtig.
Seit Februar 2019 hat der Verein die Möglichkeit Frauen eine konkrete Ausstiegsmöglichkeit aus der Prostitution zu bieten. Durch die Eröffnung eines Schutzeinrichtung (im Raum Neuwied) begleiten die Schattentöchter vor allem Frauen, die durch Begleitproblematiken wie Sucht oder Trauma, den Weg in die Gesellschaft nicht eigenständig schaffen können. Das Ziel ist es, solche Frauen bei der Bewältigung ihrer oft vielfältigen Probleme zu begleiten und zu unterstützen, um sie in der Gesellschaft zu resozialisieren. Ein eigenständiges und unabhängiges Leben ist dabei stets das langfristiges Ziel.
Der Verein engagiert sich auch in der Präventionsarbeit. Durch Infoveranstaltungen oder Workshops zum Thema Menschenhandel setzt sich der Verein dafür ein, dass die Gesellschaft darüber aufgeklärt und sensibilisiert wird. Zurzeit sind die Schattentöchter dabei das Präventionsprogramm „Liebe ohne Zwang“ zu etablieren. Hierbei geht es vor allem um Aufklärungsarbeit zum Thema Loverboy, die an weiterführenden Schulen etc. stattfinden wird, um auf diese besonders perfide Methode aufmerksam zu machen, mit der Mädchen und/oder junge Frauen in die Prostitution gelockt bzw. gezwungen werden.
Im Bereich Teamgesundheit achtet der Verein auf die eigene biopsychosoziale Gesundheit, d.h. die der MitarbeiterInnen und Ehrenamtlichen. Fallbesprechungen werden in der kollegialen Supervision durchgeführt und, falls erforderlich, mit einer externen Supervisorin besprochen. Um das Team adäquat zu fördern, organisieren die Schattentöchter zweimal im Jahr interne Seminare. Darüber hinaus trifft sich das Team in regelmäßigen Abständen, um Vertrauen und Zusammenarbeit untereinander zu stärken.

Mehr Infos auf der Website: https://projekt-schattentoechter.de/

Details

Datum:
06 Nov
Zeit:
19:00 - 21:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Freie evangelische Gemeinde (City Church) Andernach
Otto-Wolff-Str. 3
56626 Andernach,
+ Google Karte