Predigt 23.08.2015: Von Söhnen und Männern
23. August 2015
Predigt 30.08.15
30. August 2015

Nordirland 2015

Ein Team aus 10 Mitarbeitern bildete dieses Jahr die Truppe für den Einsatz in Nordirland. Unser Team veranstaltete vom 26.08.2015 – 30.08.2015 zusammen mit dem Missionswerk „Adventure Leadership Training“ ein Fußballcamp an der Küste von Nordirland. Seit 2012 unterstützen wir die Arbeit des Missionswerks „Adventure Leadership Training“.

Fleißige Hände waren gefragt…
Früh morgens begann der erste Tag mit Gartenlandschaftsarbeit. Auf „Eagle Creek“ gibt es immer eine Menge zu tun. Eagle Creek ist ein Stück Land, dass Desi und Pam Fisher, die Leiter der ALT, geschenkt bekommen haben. Eines Tages soll auf Eagle Creek ein Erholungs- und Erlebnisort entstehen. Von 09 – 15 Uhr stand verwilderte Büsche entfernen, Abflüsse legen und diverse Reparaturen auf dem Programm. Am Nachmittag zog das Teams los in die Stadt um Flyer für das Camp zu verteilen und viele Jugendliche und Kinder persönlich einzuladen.

Das Fußballcamp startete
Die einzigartige Natur in Nordirland ist der ideale Ort um Stille zu genießen und Kraft zu tanken. Genau das hat unser Team auch am frühen Morgen vor dem Camp bei einer Hiking Tour in die Berge erleben dürfen. Danach stürmten Kinder & Jugendliche das Fußballcamp. Über die 4 Tage verteilt leitete unser Team mehrere Trainingseinheiten bei dem sie lernten geschickt mit dem Ball umzugehen und einfach Spaß am Spiel hatten. Nach vielen spannenden Turnieren und Trainingseinheiten hatte das Team auch nach dem Fußball noch Gemeinschaft mit den Jugendlichen und den Freunden der „Adventure Leadership Training“ vor Ort.

Vor allem konnten wir dem Team vor Ort, die die regelmäßige Jugendarbeit leiten, ermutigen und motivieren, weiter am Ball zu bleiben. Denn der Nordirländische Konflikt zwischen den Protestanten und Katholiken hält bis heute spürbar noch an. Es herrscht noch eine große Distanz zwischen ihnen auf Grund der Vergangenheit. Unsichtbare Mauern und geographische Trennungen teilen die beiden Volksgruppen.
Unser Camp fand in Analog statt, was genau auf der Grenze zwischen den beiden Volksgruppen liegt. Bei unserem Fußballcamp kamen jedoch Kinder auf dem Platz an der Grenze aus katholischen und protestantischen Familien zusammen. Das hat deutlich gezeigt, dass es beim Sport nicht wichtig ist, welcher Nation oder Religion man angehört. Auf dem Fußballplatz ist man ein Team und eine Mannschaft, die ein gemeinsames Ziel verfolgt. Sport ist der Türöffner. Mit diesem Ansporn nimmt das Nordirländische Team neue Fahrt in der Jugendarbeit auf.

Hier findet ihr noch weitere Infos über die ALT in Nordirland: www.adventuretraining.org.uk

Hier ein paar Eindrücke der ersten Tage(weitere Bilder folgen):