Spenden- und Hilfsaktion für Serbien
6. Mai 2014

Einsatz in Indien 2014

Einsatz im Waisenhaus „Sangita Charitable Trust“ in Chennai/Indien und Leitung eines Fußballcamps. Im Februar 2014 waren wir für 10 Tage in dem christlichen Waisenhaus „Sangita Charitabel Trust“ in Chennai/Indien. Das Waisenhaus wurde 1997 von dem Ehepaar Paul und Grace Moses gegründet.

Das Waisenhaus betreut ca. 95 Kinder, die aufgrund von Krankheit ihre Eltern verloren oder deren Eltern sie verstoßen haben oder aufgrund der Mittellosigkeit von ihren Eltern nicht versorgt werden können. Die Mitarbeiter von Sangita betreuen die Kinder rund um die Uhr, bieten ihnen ein schönes Zuhause, erziehen sie im christlichen Glauben und kümmern sich um eine gute schulische Ausbildung.

Unsere Aufgabe während des zehntägigen Einsatzes war es, die Mitarbeiter vor Ort bei ihrer Arbeit zu unterstützen und den Kindern im Rahmen täglich geplanter Programmpunkte Gottes Liebe näher zu bringen.

Tagesablauf:Jeder Tag beginnt um ca. 6:30 Uhr für die Kinder. Wir halfen am Morgen dabei, dass die Kinder sich im Badezimmer für die Schule fertig machten. Danach halfen wir den Küchenmitarbeiterinnen den Kindern das Frühstück zu servieren. Nach dem Frühstück wurden Lunchpakete für die Schule zusammengestellt und die Kinder zum heimeigenen Schulbus begleitet. Aufgrund der vielen Kinder wurden diese in drei Gruppen unterteilt, die nacheinander vom Badezimmer bis zum Schulbus begleitet und unterstütz wurden. Nachdem die Kinder zur Schule gebracht wurden, halfen wir den Mitarbeitern bis zur Mittagszeit bei den haushaltsüblichen Tätigkeiten, wie beispielsweise bei der Reinigung der Schlaf- und Wohnräume. Nach dem Mittagessen folgte meist eine Ruhepause für die Mitarbeiter und die jüngeren Kinder.

Am Nachmittag gegen 15/16 Uhr wurden die Kinder in drei Touren wieder von der Schule abgeholt, die dann von den Mitarbeitern und uns Helfern bei der erneuten Pflege im Badezimmer unterstützt wurden. Danach halfen wir den Mitarbeitern dabei den Kindern ihre Zwischenmahlzeit zu servieren. Bis ca. 18 Uhr durften wir dann mit den Kinder auf dem Gelände spielen. Von 18 bis 20 Uhr erledigten die Kinder ihre Schulaufgaben und wurden dabei von den älteren Kindern, einigen Mitarbeitern und uns Helfern dabei unterstützt.

Von 20 Uhr bis 20:30 Uhr erlebten wir mit den Kindern und den Mitarbeitern eine tolle Gemeinschaft in der Anbetung. Nachdem die Kinder von den Mitarbeitern und uns Helfern ihr Abendessen erhielten und gegen 21:30 Uhr schlafen gelegt wurden, erlebten wir Helfer mit den Mitarbeitern bei dem gemeinsamen Abendessen eine gute Gemeinschaft mit viel Austausch über die Geschehnisse des Tages.

Lediglich der Sonntag steht den Kindern als freier Tag zur Verfügung. Mitarbeiter von dem Sportmissionteam CSF gestalten am Vormittag für die Kinder einen Gottesdienst. Nach dem gemeinsamen Mittagessen trainieren sie die Kinder noch in verschiedenen Sportarten. Aufgrund unseres Aufenthaltes wurden jeden Tag ca. 20 Kinder von der Schule freigestellt, für die wir am Vormittag ein Programm aus Spielen, Sport, Spaß und dem Wort Gottes auf die Beine stellten.

Ein Highlight stellte das Witwenprojekt  dar, das sowohl von dem Ehepaar Moses als auch von den Mitarbeitern und den Kindern des Waisenhauses betreut wird. Ca. 300 Witwen der umliegenden Dörfer werden im Rahmen dieses Projektes jeden Monat mit Reis und Zucker versorgt, erhalten eine Andacht über Gottes Wort und werden im ermutigenden Gebet verabschiedet. Dies fand am letzten Tag unseres Einsatzes auf dem Gelände des Waisenhauses statt, für den wir gemeinsam mit den Mitarbeitern in den Tagen zuvor mehrere hundert Säcke mit 3kg Reis und 1kg Zucker füllten.

Fußballcamp

Christian Sports Fellowship (CSF) ist die Sports Ministry Organisation vor Ort in Chennai. Fussball, Cricket, Volleyball sind die drei Sportarten, mit denen CSF viele Menschen erreicht. Kinder und Jugendliche von der Strasse holen, eine Perspektive geben, Schulausbildung, Englischunterricht und vieles mehr steht auf der Agenda von CSF. Jedes Jahr werden neue Trainer und Übungsleiter ausgebildet, die in ein „Slum“ ziehen und vor Ort unter den Menschen leben. Dort wird dann ein Sportteam aufgebaut, regelmäßig Training angeboten und über den Sport Beziehungen aufgebaut zum gesamten Dorf. Das ist das Prinzip, das CSF lebt.

Wir kommen einmal im Jahr nach Chennai mit einem kompletten Fussballteam, um CSF bei ihrer Arbeit zu unterstützen. SRS e.V. (Sportorganisation aus Altenkirchen) ist der Hauptorganisator dieses Trips und FeG City Church Andernach unterstützt SRS mit Manpower. 15 Spieler, 1 Trainer, 1 Masseur waren 2014 an Board. Das Fussballteam hatte ein riesen Pensum zu absolvieren.

  • 12 Spiele in 10 tagen (!)
  • 6 Fussball Clinics (Trainingseinheiten in Slum Gebieten mit CSF gegründeten Teams)
  • 16 Schuleinsätze in Chennai (Kinderprogramm, Musik und Theater)
  • 4 Gottesdienste gestaltet
  • 3 Sportlerhauskreise gestaltet
  • YMCA College Besuch und Vorlesung gehalten
  • YMCA College Gottesdienst und Auftritt mit gesamtem Team

Es war eine sehr intensive Zeit, die das gesamte Team geprägt hat. CSF, SRS und CCA pflegen eine enge Beziehung und freuen sich schon auf den nächsten Einsatz im Februar 2015.